Bauwelt Einblick

  • Bauwelt Einblick

  • Bauwelt Einblick ist ein Corporate Publishing-Format der Bauwelt, das in loser Folge 4x jährlich erscheint. Jede Ausgabe ist individuell kuratiert, konzipiert, gestaltet, getextet. Auf 32 Seiten widmen wir uns dem ausführlichen Einblick in Schwerpunktthemen: Architektur, Planungsprozesse, Städtebau. Die Auswahl der Themen und Partner erfolgt durch die Redaktion der Bauwelt.
12,00 € *

inkl. MwSt. , Informationen zu Versandkosten finden Sie hier!

Einblick Ausgabe:

1. Ausgabe - Kontrast Oberfläche Struktur (Tchoban) (ET am 13.01.2017 mit Bauwelt 1.2017):... mehr
Produktinformationen "Bauwelt Einblick"

Bauwelt Einblick ist ein Corporate Publishing-Format der Bauwelt, das in loser Folge 4x jährlich erscheint. Jede Ausgabe ist individuell kuratiert, konzipiert, gestaltet, getextet. Auf 32 Seiten widmen wir uns dem ausführlichen Einblick in Schwerpunktthemen: Architektur, Planungsprozesse, Städtebau. Die Auswahl der Themen und Partner erfolgt durch die Redaktion der Bauwelt.


1. Ausgabe - Kontrast Oberfläche Struktur (Tchoban) (ET am 13.01.2017 mit Bauwelt 1.2017):

Mit dieser Ausgabe der Bauwelt Einblick: Kontrast Oberfläche Struktur werfen wir einen Blick in die Arbeit des von Sergei Tchoban geführten Berliner Büros nps tchoban voss. Wir sprechen über Tchobans Liebe für reich gestaltete Fassaden, über Details und Oscar Niemeyer. Der Fotograf Werner Huthmacher nähert sich ausgewählten Berliner Bauten des Büros auf künstlerische Weise. Schließlich erzählen die vier Partner Philipp Bauer, Axel Binder, Stephan Lohre und Karsten Waldschmidt von ihren Lieblingsprojekten und worauf es beim Planen und Bauen ankommt.

 

2. Ausgabe - Staatsoper Unter den Linden (ET am 09.03.2018 mit Bauwelt 5.2018):

Nach umfangreichen Sanierungs-, Umbau- und Ergänzungsmaßnahmen ist mit der Staatsoper Unter den Linden Berlin ein neues Haus im alten Gewand entstanden. In dieser Bauwelt Einblick wird die lange Planungs- und Bauphase unter verschiedenen Gesichtspunkten von der großen Idee der Erneuerung bis zum handwerklichen Detail vorgestellt und diskutiert. Der Architekt HG Merz hat mit Raffinement und Eleganz in der Sprache der vorhandenen Architektur gebaut. Es ist ein Weiterbau im Sinne der Schönheit und der Geschichte des Hauses, besonders der Architektursprache von Paulick aus der DDR-Wiederaufbauzeit, die bewahrt werden sollte.

 

3. Ausgabe - Futurium (ET am 07.09.18 mit Bauwelt 18.2018):

Die Berliner Architekten von Richter Musikowski gewannen 2012 den Wettbewerb zum Bau des Futurium in Berlin. Die Ausgabe von Bauwelt Einblick rahmt ein fotografisches Essay des deutsch-französischen Fotografenduos Schnepp Renou. Sie finden den Weg zwischen der eigenen Bildsprache mit einer ästhetisch-erzählenden Komponente und der von Richter Musikowski gewünschten sachlichen raumerklärenden Komponente. Das Heft bildet eine Momentaufnahme, bevor ab Herbst 2018 im Futurium die Ausstellung aufgebaut wird und ab Frühjahr 2019 über unsere Zukunft diskutiert werden soll.

 

4. Ausgabe - Topotek (ET am 05.04.19 mit Bauwelt 7.2019):

Bauwelt Einblick in Kooperation mit Topotek 1 ist eine besondere Ausgabe unserer Reihe:

Sie ist von zwei Seiten lesbar, in drei Teile geteilt und erscheint auf Englisch. Topotek 1 haben ihre Wurzeln in der Landschaftsarchitektur, im Jahr 2017 gründeten sie eine Architekturabteilung. In dieser Ausgabe stellen wir zwei Projekte von Topotek 1 vor: Der Quarry Park und Visitor Centre in Israel ist vor allem architektonisch geprägt. Ein stillgelegter Steinbruch im Stadtzentrum von Be‘er Sheva wird zu einem Park mit angegliedertem Besucherzentrum transformiert.

Das zweite Projekt ist landschaftsarchitektonisch geprägt. Im Stadtzentrum von Gothenburg wird zum 400-jährigen Jubiläum ein historisches Hafenbecken für die Bewohner zum "Jubileumsparken" umgestaltet. Ein Teil dessen ist der Blue Park, ein mit Salzwasser gefüllter Pool in der Mitte des Hafenbeckens. Das verbindende, spielerische Element bilden sogennante Follies: kleine  -über den Park und die Stadt verteilte- Miniaturformen.

Verbunden werden beide Projekte durch den Oval Table mit Martin Rein-Cano, Barbara Steiner, Manfred Kühne und Markus Allmann im Mittelteil.

 

 

Die Abo-Laufzeiten und Kündigungsfristen... mehr
Abo-Laufzeit & Kündigungsfrist

Lieferzeit: bei Verfügbarkeit ca. 1-2 Werktage.